Welche Rituale lebst Du?

Rituale führen durch das Leben und schenken uns Augenblicke des Bewusstwerdens: Wir finden sie eingebettet im Alltag, in unserer jeweiligen Kultur und spirituellen Tradition – vom Zähneputzen über den Osterbaum bis zum alljährlichen Yoga-Retreat. Jeder und jede lebt Rituale.

Rituale sind Teil des Jahreskreises oder Routine im Tagesablauf, wie zum Beispiel Zähneputzen,  Osterbaum, gemeinsames tägliches Abendessen, Adventkranz, das Anzünden einer Kerze vor der Yogapraxis oder das alljährlichen Yoga-Retreat.  Welche Rituale lebst Du?

Tee-Meditation

In einem Buch von Thich Nhat Hanh habe ich von einem sehr schönen Ritual gelesen: die Teemeditation. Ein Brauch, der in vielen Kulturen – Ost wie West – gelebt wird. Im Kreis von lieben Menschen nimmt man sich Zeit, eine Tasse Tee zu trinken.

Schon die Vorbereitung – das Aufgießen des Tees, die Sitzplätze zu arrangieren, den Raum liebevoll zu gestalten, um eine friedvolle Atmosphäre zu schaffen – gehört dazu. Danach verbringt man ein bis zwei Stunden in Gemeinschaft, um zu meditieren, zu singen, etwas zu lesen und sich darüber auszutauschen. In heiterer gelassener Stimmung teilen wir Schönes miteinander.

Üblicherweise trinkt man eine Tasse Tee in wenigen Sekunden oder Minuten. Doch wenn wir uns die Zeit nehmen, ein gemeinsames Ritual daraus zu machen, nähren wir unser gegenseitiges Verständnis und unser Glück. (aus „Mein Leben ist meine Lehre“, Thich Nhat Hanh).

Zu solchen Tee-Meditationen möchte ich einladen – vielleicht wird ja daraus ein Ritual.

Yoga-Kurse à 10 Wochen

Tradition haben auch schon die Yoga-Kurse von 10 Wochen. Seit Jahren finden am Dienstag Vormittag, Mittwoch Abend und Donnerstag Vormittag die 90-Minuten-Einheiten statt.

Yoga-Auszeit wird zur liebgewonnen Gewohnheit

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, in gewissen Abständen auf Rückzug zu gehen und sich Gutes zu tun. Für den einen ist das ein Bergurlaub, für den anderen Erholung am Meer und für andere ein Yoga-Urlaub. Im Februar, April, August und Oktober kannst Du nachhaltige Yoga-Ferien in Österreich mit mir verbringen. Und wenn Du gerade nicht weg kannst, gibt es die Möglichkeit zur online-Teilnahme, so wie jetzt vom 22. bis 24. April bei Yoga „well-being“.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.