Erste Hilfe für die Seele

Selbstfürsorge ist nicht Egoismus. Auf seine eigenen Bedürfnisse und Ressourcen zu achten, stärkt unsere Krisenfestigkeit. Die von pro mente Austria genannten „10 Schritte zur psychischen Gesundheit“ finden wir auch im Yoga.

Erste Hilfe für die Seele

Dieses Konzept wurde von pro mente Austria entwickelt:
„Psychische Krankheit kann jede und jeden treffen. Prävention bedeutet immer auch, auf die eigenen Ressourcen zu achten.“
 

Die 10 Schritte zur psychischen Gesundheit

können zu mehr Krisenfestigkeit und Kraft verhelfen, um mir und anderen in schwierigen Zeiten zu helfen.
 
1. Sich annehmen
2. Darüber reden
3. Aktiv bleiben
4. Neues lernen
5. In Kontakt bleiben
6. Kreatives tun
7. Sich beteiligen
8. Um Hilfe bitten
9. Sich entspannen
10. Sich nicht aufgeben
 
 

Yoga als ganzheitliche Prävention

Unsere Yogapraxis enthält viele Elemente, die bei diesen 10 Schritte zur psychischen Gesundheit empfohlen werden: 
– Wir nehmen uns eine Auszeit.
– Wir tanken unsere Reserven auf.
– Wir lassen uns inspirieren.
– Wir nehmen unseren Körper bewusst wahr.
– Wir trainieren unseren Geist.
– Wir üben einen liebevollen Umgang mit uns selbst und anderen.
– Wir begegnen einander achtsam.
– Wir nehmen die aktuelle Situation an.
– Wir gehen in den Austausch mit anderen.
– Wir sind offen für Neues.
– Wir lachen.
– Wir sind dankbar.
– Wir singen.
– Wir schaffen einen Raum der Stille.
– Wir genießen ein gesundes Leben.
 
 Auftanken mit YogaInspiration 
* in einem 10-Wochenkurs:
Dienstag Vormittag im 6. Bezirk oder
Mittwoch Abend und Donnerstag Vormittag im 14. Bezirk oder
Dienstag Abend bei online-Yoga
 
* an den Yoga-Tagen 17.-20.2.2022:
Yoga, Winterwandern & Langlaufen im Joglland,  steirisches Wechselgebiet
Anmeldung bis 10. Februar
 
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.